Muttersöhnchen?: „Love Island“-Kandidat Marcellino wurde von Mama angemeldet

Von Pia Schulte

Love_Island_Marcellino

Marcellino Krämer aus Mönchengladbach möchte bei „Love Island“ die große Liebe finden.

Foto:

RTL II/Magdalena Possert

Köln/Mallorca

Er ist jung, gutaussehend und auf der Suche nach der großen Liebe. Marcellino Krämer (25) aus Mönchengladbach ist also der perfekte Kandidat für „Love Island“.

Ab heute Abend flirtet der Personal Trainer mit zehn weiteren Kandidaten bei RTL II um die Wette. Uns verriet er, was er sich von der Show verspricht, wie seine Traumfrau sein muss und warum ihn ausgerechnet seine Mama für die Kuppelshow angemeldet hat.

Hier lesen Sie mehr zu den 11 Kandidaten von „Love Island“.

Seine Mutter meldete Marcellino bei „Love Island“ an

Bisher hatte Marcellino einfach kein Glück mit den Frauen. „Ich hatte schon zwei Beziehungen, allerdings haben beide am Ende nicht funktioniert. Bei der ersten Beziehung war ich zu jung und zu naiv und bei der zweiten Beziehung konnte ich ihr nicht die Liebe geben, die sie verdient hat. Aber ich bin ja noch jung und ich sehe da auf jeden Fall noch Hoffnung für mich“, so der 25-Jährige im Interview.

Jana Ina Zarrella zu „Love Island“: „Manchmal muss ich mich echt beherrschen“ (hier mehr lesen).

Das dachte sich anscheinend auch seine Mutter und deshalb meldete sie ihren Sohn kurzerhand bei mehreren Kuppelshows an. Marcellino: „Sie wusste auch teilweise gar nicht, wofür sie mich da gerade angemeldet hat. Und durch Zufall habe ich mir dann die Unterlagen von „Love Island“ durchgelesen, als die von mir Fotos haben wollten. Eigentlich wollte ich gar nicht mitmachen, aber schwuppdiwupp war ich beim Casting und jetzt sitze ich auf Mallorca. So schnell kann das manchmal gehen.“

Bei „Love Island“ geht es Marcellino vor allem um Spaß

Wer jetzt aber denkt, dass der Gladbacher ein Muttersöhnchen ist, liegt eindeutig falsch. Auf der Insel geht es ihm nämlich vorrangig um Spaß. „Ich sage immer: der Spaß ist die Sahne drum herum. Und wenn ich dann noch die Erdbeere auf der Sahne mit nach Hause nehme und das ist meine große Liebe, dann ist das der Jackpot. Wenn es nicht so kommen sollte, dann ist das auch kein Weltuntergang. Ich bin für alles offen und für jeden Spaß zu haben. Ich hoffe auf eine coole, unvergessliche Zeit und nette Menschen“, so der 25-Jährige.

Allerdings hat er auch seine Grenzen und absolute No-gos auf der Liebesinsel: „Sex. Meine Familie und Freunde gucken die Show. Und die möchte ich auch auf eine gewisse Art stolz machen. Deshalb würde ich mich auf gar keinen Fall daneben benehmen. Ich meine, so einen Knutscher… Den hat jeder zu Hause schon mal von mir gesehen“, scherzt Marcellino.

So sieht die Traumfrau von „Love Island“-Kandidat Marcellino aus

Und wer weiß, vielleicht bekommen ja auch die Zuschauer den ein oder anderen Knutscher von ihm zu sehen.

Allerdings hat er eine ganz besondere Vorstellung von seiner Traumfrau. „Das Gesamtpaket muss stimmen. Ich lege sehr viel Wert auf Intelligenz, dass man sich auch mal abends auf der Couch ordentlich und ein bisschen sexy unterhalten kann. Vom Aussehen stehe ich auf den südländischen Frauentyp: braune Haare, braune Haut – so ein Latinaverschnitt.“ Da dürften Tracy, Sabrina und Julia ja vielleicht schon in die engere Auswahl kommen…

Für wen sich Marcellino und die anderen Kandidaten am Ende entscheiden, sehen Sie ab Montag, 10. September um 20.15 Uhr bei RTL II, danach immer dienstags bis sonntags um 22.15 Uhr.